Netzwerk ambulante Traumapsychotherapie Heidelberg / Rhein-Neckar e.V.

Willkommen beim
Netzwerk ambulante Traumapsychotherapie
Heidelberg / Rhein-Neckar
NaTPH e.V.

www.traumanetzwerkheidelberg.de

Das Angebot des NaTPH richtet sich als “Erste Hilfe in der zweiten Reihe” zunächst an Akuttraumatisierte, bei denen das auslösende Ereignis nur wenige Tage bis Wochen zurückliegt, sowie an Helfende bei Notfalleinsätzen.

Akuttraumatisierte sind Menschen, deren psychisches Erleben kurzzeitig durch ein traumatisches Ereignis (Gewalterfahrung, Unfall, Todesnachricht oder Ähnliches) stark beeinträchtigt ist. Zeitnahe Aufklärung und Beratung kann Folgeschäden meist zuverlässig verhindern helfen. Je eher Hilfe in Anspruch genommen wird, desto besser ist die Prognose für eine schnelle und vollständige Rückbildung der akuten Traumasymptome und das Ausbleiben von Traumafolgesymptomen.

Ein traumatisches Ereignis ist eine überwältigende und für den Körper überfordernde Erfahrung, die zunächst mit körperlichen Stressreaktionen, Panik, Gefühlen des Gelähmt-Seins, Verzweiflung, Hilflosigkeit, Ohnmachtsgefühlen und/oder Taubheitsgefühlen einhergehen können. Es kann zu körperlicher Übererregbarkeit mit Schweißausbrüchen, Zittern, Verspannungen, Schreckhaftigkeit, Schlafstörungen mit oder ohne Alpträumen kommen. Diese Symptome sind Versuche des Organismus, das Erlebte und Erlittene zu verarbeiten. Sie haben einen heilenden und gesundheitsfördernden Charakter.

Solche psychischen und physischen Symptome sind natürliche, durch unser biologisches Erbe verursachte Reaktionen auf un-normale Situationen. Ein Zeichen dafür, dass der Körper gesund ist, und reagiert wie er reagieren soll. Jeder Mensch, der ein traumatisches Ereignis durchlebt hat, wird auf diese oder ähnliche Weise reagieren! Unsere Psyche braucht, ebenso wie unser Körper Zeit, mit traumatischen Erfahrungen fertig zu werden. Das kann Tage, Wochen, manchmal Monate dauern und hängt von unseren Vorerfahrungen, Ressourcen und Selbsthilfemöglichkeiten ab! Die im NaTPH organisierten Traumapsychotherapeutinnen und Traumapsychotherapeuten können diesen Prozess beratend begleiten, und nötigenfalls mit kompetenten psychotherapeutischen Maßnahmen Fehlentwicklungen erkennen und vorbeugen.

Das Büro des NaTPH erreichen Sie Dienstags und Mittwochs von 9:15 Uhr bis 9:45 Uhr unter der Telefonnummer 06221-603985.

Außerdem können Sie auf dem Anrufbeantworter jederzeit eine Nachricht hinterlassen. Wir rufen zurück, sobald das Büro wieder besetzt ist.

Oder schreiben Sie uns eine email unter buero@traumanetzwerkheidelberg.de